Abschminken mit BABOR

BABOR

Abschminken ist das A und O, meint auch meine Mama und tatsächlich habe ich nie gesehen, dass sie mit Make-up ins Bett gegangen wäre. Wie die Mutter, so die Tochter: Egal wie spät, wie betrunken oder müde ich bin, vor dem Schlafen lasse ich es mir nicht nehmen den ganzen Tag vom Gesicht zu waschen und meiner Haut die verdienten paar Minute Pflege zu gönnen. Morgens reinige ich allerdings nur mit Wasser, denn zu viel Produkte und Pflege halte ich für kontraproduktiv. Unsere Haut weiss meistens nämlich eigentlich schon, was sie tut, da muss ich sie nicht auch noch mit Reinigungsprodukten überstrapazieren.

Ausnahmen bestätigen die Regel, is‘ ja klar. Unbestritten sind allerdings die Alterserscheinungen. Mit 30 Lenzen fallen einem kleine Fältchen auf, die Haut verändert sich, benötigt plötzlich mehr Nachtpflege und eine reichhaltigere Tagesbasis. Ich war bis anhin ziemlich zufrieden mit meiner NIVEA Feuchtigkeitscreme und den Abschminktüchern derselben Marke. Einfach aber effektiv, zudem ein kompaktes Produkt auf Reisen. Leider aber auch eine ziemliche Abfallmenge, die ich mit jedem Tuch da produziere, so mein Gedanke vor einigen Monaten. Eine Alternative muss her und die sollte vom Fach sein. Meine liebe Freundin N. empfahl mir ihre Kosmetikerin Stefania von Sparkling Cosmetics, also schnappte ich mir einen der heiss begehrten Termine für eine Hautanalyse. Siehe da: meine Haut ist eher trocken, aber sonst eigentlich ganz okay. Puh, Glück gehabt, doch nicht alles so falsch gemacht bisher.

BABOR Produkte

Nichtsdestotrotz empfiehlt mir Stefania es mal mit der deutschen Pflegelinie von BABOR zu versuchen, damit meine Haut nicht nur oberflächlich gereinigt und gepflegt wird, sondern auch bis in die tiefsten Poren von den Wirkstoffen der verwendeten Produkte profitieren kann. Ich kaufte mir also vier Basisprodukte, um mein Experiment zu Hause zu starten und wende sie seit ca. 4 Monaten in folgender Reihenfolge an:

  • Cleansing CP – HY-Öl: Der erste Teil der 2-Phasen-Tiefenreinigung besteht, wie der Name es vermuten lässt, auf einer Öl-Basis. Zwei Pumpstösse genügen, danach gut in die Haut einmassieren (ja, auch für Mascara geeignet). Danach etwas Wasser auf die Fingerspitzen geben und nochmals einmassieren. Einziger Negativpunkt: enthält leider Palmöl.
  • Phytoactive-Base: Der zweite Teil ist eine Kräuteressenz, die sich mit dem Öl-Wassergemisch gut vermischen lässt. Eine leicht milchige Konsistenz ergibt sich dadurch und entfernt nun so wirklich das letzte Bisschen an Schmutz und Make-up. Zu guter Letzt mit reichlich kaltem Wasser das Ganze entfernen und vom Gesicht waschen.
  • Intensifier: Ein intensives Feuchtigkeitsserum, welches meiner Haut einen sofortigen Frischekick schenkt. Es ist sehr leicht und angenehm einzumassieren.
  • Vita Balance: Zum Abschluss verwende ich eine leichte, feuchtigkeitsspendende und vitalisierende Pflegecreme. Im Sommer verwendete ich tagsüber meist eine leichte Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50.

Fazit

Nach 4 Monaten muss ich sagen: BABOR hat mich überzeugt. Meine Haut fühlt sich gepflegt und genährt an, die tägliche Pflege bereitet mir Spass und die Produkte sind dank dem Pumpprinzip allesamt sehr ergiebig (habe noch immer von jedem Produkt etwas in der Flasche übrig). Zudem riechen sie gut, nicht zu aufdringlich, das ist mir wichtig. Allerdings merke ich, dass ich langsam aber sicher im Winter noch eine etwas nährreichere Creme nötig hätte. Und ich möchte beim nächsten Kosmetikbesuch mehr über die Ampullen und Masken in Erfahrung bringen und so meine Pflege intensivieren. Das lasse ich mir gerne auch etwas mehr kosten, schliesslich gilt: wer schön sein will, muss (etwas) leiden. Auf ins nächste Beauty-Level!

More from schneeve

Ein Hauch von Nichts: Nude Lippenstifte

Entweder Augen oder Lippen, so lautet das Einmaleins der Make-up-Devise. Ich bin...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.