Aluminiumfreie Deos

Aluminiumfreie Deos

Wie oft schon habe ich mit meinen Freundinnen über das Thema gesprochen! Die Suche erweist sich als die Suche nach dem Heiligen Gral und scheint ein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Die Rede ist von Deodorants ohne Aluminiumsalze. Schliesslich sind diese gefährlich, Brustkrebserregend und was weiss der Teufel. Natürlich möchten wir all das nicht und jedes Kind weiss ja mittlerweile, dass die Tagescrème mit UV-Schutz das A und O gegen Hautkrebs und böse Pigmentflecken ist. Also warum machen wir dann Abstriche, wenn es um das Deodorant geht, schliesslich lieben wir auch unsere Brüste!

Der Hund hierbei liegt tiefer begraben, schliesslich legt uns unsere Eitelkeit Steine in den Weg. Denn es gibt wohl nichts übleres, als wenn wir Frauen nicht gut riechen. Gott behüte, das kriege ich wohl mindestens einmal am Tag zu riechen, die übermässige, süsse Parfümwolke, die wohl jeden Geruchs- und Geschmackssinn übertünchen soll. In allen Ehren liebe Ladies, gut riechen ja, aber warum müssen das gleich so viele übertreiben? Ich suche also DAS Deodorant, welches angenehm zu tragen ist (schnell einzieht und so), keine Spuren auf der Kleidung hinterlässt, am liebsten 24h hält, was es verspricht und dazu auch noch dezent gut riecht. Und eben: keine der bösen Aluminiumsalze enthält.

Ich habe so einige ausprobiert, das kannst du mir glauben: Angefangen mit dem Biokosma Deo Spray Salbei: Damit riechst du wie ein vermoderter Kräutergarten. Und nein, halten tuts (zum Glück) nicht. Bis hin zum teuren Blogger-Liebling, der Soapwalla Deo Creme: Riecht streng nach Teebaumöl und Pfefferminze, wird komischerweise mit den Fingern aufgetragen (da Crème) und hat bei mir leider letztlich Hautirritationen hervorgerufen. Auch Geruchstechnisch konnten beide den wärmeren Temperaturen nicht standhalten und ich sehnte mich nach meinem alten, standhaften Deo zurück.

Meine liebe Freundin N. ist eine von der Sorte, die niemals aufgibt. Bewundernswert und das mag ich sehr an ihr. Ausserdem schafft sie es immer wieder mich zu überraschen: So kam ich eines Abends nach Hause und fand ein Deodorant im Milchkasten auf mich warten. Das NIVEA Pure & Natural, natürlich ohne Aluminiumsalze. Und riechen tuts auch gut, wow! Kann es das gewesen sein? Hat meine Suche dank ihrem Fund endlich ein Ende?

100% Deodorant-Schutz durch den naturidentischen & bakterienhemmenden Wirkstoff Bio-Florine. Dieser ermöglicht eine hautfreundliche Formel, die zuverlässigen Schutz bietet, ohne Aluminiumsalze.

NIVEA Pure & Natural

Ich muss dich leider enttäuschen liebe N. Es riecht gut und hielt in den Wintermonaten und im Alltag das, was es versprochen hatte. Leider wollte es das nicht beim Sporttreiben und jetzt im Sommer… nun, das möchte ich meinen Mitmenschen nicht antun. Also griff ich kurzentschlossen auf eines, welches mir meine Dito-Hälfte Fab empfahl.

Das CD Wasserlilie Deodorant riecht ebenfalls so gut, wie das NIVEA Pendant und brüstet sich zudem damit, dass es sich besonders für empfindliche Haut eignet. Aha und warum brennt es wie Feuer unter meinen Achseln? Ein Blick auf die Inhaltsstoffe und ich entdecke das Wort «Alkohol». Autsch, ganz böse wenn man doch so empfindliche Haut hat. Auch hier leider, kein Erfolg in Sicht, sorry Fab.

CD Deo Roll-On mit natürlichem Wasserlilien-Extrakt bietet lang anhaltende Frische, Sicherheit und Pflege – ohne Aluminiumsalze.

CD Wasserlillie Deodorant

Und jetzt? Existiert DAS Deo gar nicht? Warum gibs kein AXE für Frauen, anscheinend ist dies ja gut genug für die Männerwelt, warum wird also kein AXE Women hergestellt? Nun, bis ich auf die Frage eine Antwort erhalte greife ich auf mein altbewährtes Sibonet «Hypoallergen» Deodorant zurück. Es riecht neutral, hält beim Sport und den Tag durch und ruft keine Hautirritationen hervor.

Speziell für empfindliche Haut. Der Sibonet Deo Roll-on besitzt eine zuverlässige, sanfte Deo-Wirkung mit milder Hautpflege.

Sibonet Deodorant

Aber ja, Aluminium ist im Sibonet Deo zu finden. Und wenn man dem BAG und dem BLV Glauben schenkt, dann ist das gar nicht so schlimm. Denn es fehlt bisher der eindeutige wissenschaftliche Beweis, dass Aluminium-Salze in Deos krebserregend oder Alzheimer auslösend sind. Ist dies also nur eine neue Masche von einigen Marketingheinis, die so auf die Gesundheitswelle aufspringen wollen?

Ich lasse mich gerne eines besseren belehren und bin nun gespannt auf deine Tipps!
More from schneeve

Ein Hauch von Nichts: Nude Lippenstifte

Entweder Augen oder Lippen, so lautet das Einmaleins der Make-up-Devise. Ich bin...
Read More

9 Comments

  • ja, das kreuz mit den lieben deos… leider sind auch nicht alle aluminiumfreien deos automatisch gesundheitlich unbedenklich. viele verwenden den mittlerweile verbotenen zusatzstoff phmb.

    ich verwende zwischendurch von le petit marseillais das deo thé vert. aber auch das schafft nicht, was herkömmlich, neutral riechende und gut schützende (aluminium-) deos schaffen.

    liebgruss karin

    • Liebe Karin, herzlichen Dank für deine Nachricht. PHMB? Das wird gleich gegoogelt. Ja eben, anscheinend muss man sich für Geruch oder Gesundheit entscheiden. Wir werden die Testreihe aber fortführen und wieder berichten. So leicht geben wir nicht auf. 😉 Liebe Grüsse, Eve

  • Ganz heikles Thema…. ich frag mich ob wir nicht wieder mal total übertreiben. Müssten wir dann nicht alle krebserregende Dinge aus unserem Leben ausschliessen? Auch Dinge die wir essen…? Und selbst dann weiss man ja nicht, falls dann irgendwann doch mal was kommt, was der Auslöser ist/war… man sagt ja noch viel… ist denn jetzt die Pille Krebsrisiko erhöhend oder minimierend? Je nach Arzt höre ich auch was anderes…

    Auch ich hab mich gefragt ob ich umstellen soll. Leider schwitze ich etwas mehr als die Durchschnittsfrau und das Einzige was hilft ist meiner Meinung nach mehrmals am Tag sich frisch machen. Morgens zu Hause (falls man nicht morgens duscht dann halt Katzenwäsche ;)), Mittags erfrischen und abends vor dem Afterwork nochmals erfrischen. Dafür sind diese Tüechli für unterwegs ganz gut und helfen beim Eliminieren der grusigen Bakterien die ja zum Geruch führen. (http://www.dm.de/de_homepage/ebelin_home/produkte/ebelin_produkte_watteundtuecher/ebelin_produkte_watteundtuecher_feuchtetuecher/33062/ebelin-feuchte-waschlappen-20-stueck.html) Das blockieren des Schweisses wegen den unschönen nassen Flecken ist hingegen was anderes… da müsste man sich wohl mal mit Botox alles lahmlegen lassen… aber dazu bin ich auch zu feige… das mit dem Nervengift spritzen ist ja auch nicht ganz ohne oder? Uff… ja ich bin mit meinem Latein auch am Ende… ich hoffe nach wie vor, dass irgendjemand noch was findet was unbedenklich ist, aber selbst dann erfahren wir dann auch nach 5-10 Jahren, dass das ja dann doch nicht so ganz gut war… am Schluss sind wir einfach zu abhängig von dem was uns halt die grossen Brands verkaufen (wollen). 🙂 Bin gespannt auf andere Meinungen.

    • Liebe Silvia
      Absolut, ich kann auch nicht einschätzen, wie viel Verkauf und Marketing dahinter steckt und wie viel Wahrheit. Erfrischung ist eh das Beste und die Tüechli werde ich auch mal näher anschauen, merci für den Tipp! Botox, iiih nein, das will ich auch nicht. Ich werde die Testreihe auf alle Fälle fortführen und wieder berichten. 😉
      LG Eve

  • Guguck 🙂

    Also ich mag das Deo von Lavera – das Krisall Deo allerdings.
    Da hats kollodiales Silber und diesen Deo Kristall mit drin. & was soll ich sagen, es funktioniert. No stink.
    Das Deo von Ringana hat kein Kollodiales Silber, aber dafür so Bakterien tötende Probiotika.
    Es ist super, dafür dasss es 0.00 Chemie drin hat.

    Wenn man eben aber immer Aluminuim Deos hatte und den eigenen Körpergeruch nicht gewöhnt ist, muss man sich noch etwas dran gewöhnen. Oder ich hab nen Vollknall. Meine beste Freundin hat den Geruchstest gemacht & meinte als erstes: Du riechst nach Zitrone.

    Ich jongliere also mit den Deos – grad zum Sport gern das Lavera & sonst Ringana. <3

    Wirklich sehr empfehlenswerte Kombi.

    • Oh super danke liebe Nadine! Ich bin superglücklich mit all den Tipps, ist ja ein brandheisses Thema. Das heisst, ich werde auch die beiden Deos gerne testen und dann berichten. Kann ich das Ringana in dem Fall bei dir bestellen? LG Evelyn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.