Beauty Booties

Booties

Upsi. Ja irgendwie bin ich dann doch nicht nur das «Sneakers-only» Mädchen. Erwischt! Aber im Winter bin ich halt eben auch ein Gfrörli (für die Nicht-Schweizer: ich mag keine Kälte – die Kälte mag mich nicht) und dabei sind Sneaker nicht immer das passende Schuhwerk. Ausserdem, hey ich mags abwechslungsreich und Boots ganz besonders. Trotzdem muss ich feststellen: Schwarz muss sein, denn in den letzten Monaten sind nur die Modelle «schwarz & bequem» in der Einkaufstüte gelandet.

Schuhliebe von links nach rechts

COS Chelsea Boots
Ich liebe COS (liiiiebe!) und bin super happy haben wir seit letztem Herbst auch eine Filiale in Zürich. In die Chelsea Boots habe ich mich sofort verliebt, da konnte mich auch der etwas höhere Preis vom Kauf nicht abhalten. Für gute Klassiker aus Echtleder lohnt sich die Investition allemal.

Shoebiz Boots (ähnlich im Sale hier)
Diese hübschen Treter habe ich mit Fab an meiner Seite in München im Ruby Store gekauft (darüber haben wir ja hier schon berichtet). Ich war schon länger auf der Suche nach robusten, chunky Boots – also etwas klobiger mit breitem Absatz. In München standen die Schuhe dann in der Grösse 38 im Regal, irgendwie wollten sie mich da noch nicht überzeugen. Erst als ich sie in meiner Grösse (36) zu sehen bekam, habe ich sie mit anderen Augen gesehen. Und musste gar nicht lange überlegen. Seither meine Januar/Februar Begleiter und das fast jeden Tag!

Shoebiz Booties

Acne Studios Cypress Boots
Wenn ich in Berlin bin, mache ich immer einen kurzen Zwischenhalt im Acne Studios Shop in Mitte (leider ist dieser nun bereits wieder geschlossen und ich hoffe auf eine Neueröffnung an einem neuen Standort). Dort wurde mir das Herz gebrochen, denn ich sah diesen Traum von Schuh und dann leider das Preisschild. Uff. Schluck. 500 Euro. Verdammt. Schweren Herzens musste ich sie gehen lassen. Doch vergessen konnte ich die schönsten Schuhe der Welt nicht. Ein halbes Jahr später befand ich mich mit der lieben A. in Paris und auch dort machten wir einen Abstecher in den Acne Store. Ich konnte es kaum glauben, SIE waren immer noch im Sortiment. Mit einem Seufzer hob ich sie auf, zeigte die Schuhe meiner lieben Freundin und konnte es kaum glauben, es war mein Glückstag! Nur noch um die 300 Euro wollten sie kosten. Seither vergöttere ich sie nun in meinem Schuhregal und freue mich jedes Mal aufs Neue, wenn ich sie ausführe.

Acne Studio Booties
Acne Studios Cypress con solid black

 

La Redoute Schnürboots
Das war ein Schnäppchen sag ich dir. Knapp 50 Franken sollten die Schnürboots bei La Redoute kosten, und da ich gerade noch einen Gutschein zur Hand hatte, dachte ich mich, ach was solls?! Ich muss allerdings zugeben, dass ich sie bis heute noch nie getragen habe. Irgendwie finde ich es schwierig sie zu kombinieren. Hast du einen guten Tipp?

H&M Booties
Ein Spontankauf. Was soll ich sagen. Du kennst das ja.

 

So, genug der Worte über Schuhe. Aber eines sei dir gesagt: Sie tragen dich durchs Leben, also wähle deine Boots mit Bedacht. Ich versuche es zumindest und freue mich über jedes gute Paar. Danke fancy Nancy!

These Boots Are Made for Walking

More from schneeve

Ein Hauch von Nichts: Nude Lippenstifte

Entweder Augen oder Lippen, so lautet das Einmaleins der Make-up-Devise. Ich bin...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.