Black Decorations

Black Decoration

Alles neu macht der Frühling! Während andere im Herbst die Wohnung neu einrichten, animiert mich die Frühlingssonne zu einem Facelifting für die Wohnung. Ganz entgegen dem hellen Licht draussen, steht das Motto «Black Decorations» jetzt zuoberst auf meiner To-Do Liste.

Meine Einrichtung ist hauptsächlich in schlichtem Weiss gehalten: weisser Eames Chair, weisses Ikea-Sofa, weisse Stauräume und weiss angemalte Europalettes. Bei der Dekoration spare ich dann allerdings nicht mit Farben und auch Kupfer oder Beton bilden zentrale Rollen bei mir zu Hause.

Also warum plötzlich die neue Faszination für die Farbe Schwarz in Dingen der Einrichtung?

Schon seit Jahren schwärme ich für dunkelgraue bis schwarze Wände, die ich bei Abigail Ahern immer wieder aufs Neue entdecke. An eine dunkelgraue Wand habe ich mich früher schon einmal gewagt, obwohl das erneute Streichen in die Originalfarbe Weiss das Portemonnaie dann leider arg belastet hat. Im Schlafzimmer alle Wände dunkel zu streichen, wird also wohl noch eine Weile ein Traum bleiben.

View this post on Instagram

Studio early morning

A post shared by Abigail Ahern (@abigailahern) on

 

Neben unzähligen Pinterest-Inspirationen hat auch die Ankündigung von Ikea über die Zusammenarbeit mit der Innenarchitektin Ilse Crawford meine schwarze Vorliebe um ein Vielfaches entfacht. In der Kollektion Sinnerlig sind die Einzelteile eine Kombination aus Schwarz mit Kork, Keramik, Bambus oder Glas. Ich kann es kaum abwarten bis zum Verkauf im August und hoffe, nicht enttäuscht zu werden.

 

Als kleine Anschaffung mit grosser Wirkung haben sich auch folgende Dinge erwiesen: Schwarze Badetücher sehen im weissen Bad besonders stilvoll aus und von schwarzen Tellern zu essen macht auch das Abendessen zu einem Highlight. Darum mein Fazit für diesen Frühling: Black is beautiful!

Written By
More from Fab

Pretty & Pure: Facials

Als ich die Tür hinter mir schliesse und die Sonne mir ins...
Read More

2 Comments

  • Ich kenn das sehr gut – deshalb haben wir als Gegenstück zu unseren hohen, weissen Wände mit einer Mischung von Weiss und Schwarz gearbeitet. Da wirken kleine farbige Details (Blumen, Bücher, evtl. mal eine Vase) schnell und viel intensiver, wenn die Basis black & white ist. Unser neues Herzstück wird wohl ab diesem Frühling das Esszimmer sein mit neuem Holztisch und Eames Plastic Chairs in Anthrazit und dunkeln Holz-Beinen/Füssen. Was ich Dir auch empfehlen kann, sind die wunderschönen weissen Vasen von Link (Schweizer Handarbeit) welche in allen möglichen Grössen und Formen kommen, pures Weiss. Wunderschön auf einem schwarzen Sideboard. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.