Diamonds

Diamonds KW48

Ergeht es dir auch jedes Jahr so wie mir? November und Dezember sind irgendwie die stressigsten Monate des Jahres. Dabei würde ich nichts lieber tun als Glühwein schlürfen und Plätzchen backen. Man hat eben das Gefühl das Jahr abschliessen zu müssen und all die Dinge noch tun zu müssen, die man eben zu schaffen hat. Anstrengend! Deswegen schätze ich auch die kleinen Momente, die mir in dieser Hektik bleiben. Sei das ein unterhaltendes Video, ein spannender Artikel oder einfach nur schöne Bilder.

In diesem Sinne: Viel Spass mit meinem Diamonds der Woche und dir wünsche ich eine ruhigere Verabschiedung des Jahres!

Kunst? Grenzwertig? Geschmacklos?

Ich liebe M.I.A. Unvergessen ist ihr legendäres Wasserwerk-Konzert (Anm. ehemaliger Club in Bern). Die Menge tobte, alle tanzten und der Schweiss lief uns nur so runter. Das waren noch Zeiten! Aus einer jungen Dame ist eine gestandene Frau geworden, die mittlerweile eine Berühmtheit ist. Das neuste Video lässt mich aber nachdenklich zurück. Ist das erlaubt? Ist das Kunst? Oder einfach nur geschmacklos? Entscheide selbst. Ich überlege noch.

A Breakup Story

Dass Tanz wirklich eine Ausdrucksform ist, beweist dieses Video. Hat mich echt berührt – Gänsehaut pur!

Ich will mit dir zusammen Single sein

Ich will etwas, das beides ist: Einfach und gleichzeitig nicht simpel. Etwas, das mich häufig dazu bring, mir selbst Fragen zu stellen. Aber in dem Moment, in dem ich mit dir in einem Raum bin, weiss ich die Antwort.

Unbedingt lesen: Der anonyme Brief einer Frau an ihren fiktiven Partner, mit dem sie Single sein möchte. Mitten ins Herz und voll ins Schwarze getroffen. Genau so sollte eine Beziehung in meinen Augen sein.

Fernbeziehung leicht(er) gemacht

Wie bleibt eine Beziehung trotz großer Entfernung spannend? Ein Paar, getrennt zwischen New York und Seoul, hat eine sehr zeitgemässe Antwort gefunden: Sie teilen sich einen gemeinsamen Instagram-Account.

Weniger ist mehr

Ein spannender Artikel über Japans Jugend und den bewussten Verzicht auf das «Mehr». Wissen, wann es genug istIch versuche mich ja auch immer wie mehr von Dingen zu trennen und lösen. Weil eigentlich hätte ich gerne nur die notwendigsten Dinge in meinem Besitz. Aber die Welt bietet so viel Schönes … das ist verdammt schwierig.

100 Years of Beauty

Autsch! Elf Tattoos aus elf Dekaden und deren Tattookünstlern. Ein wahrhaft spannendes Projekt. Ich bewundere die Frau für ihre Bereitschaft und Willen das so durchzuziehen. Tattoos können eben definitiv auch Kunst sein.

Song of the Week

Ain’t nobody worryin‘, no more, no more, no more, no more …

Tu was du gerne machst. Auch wenn es nur für 5 Minuten ist. #justdoit Happy Weekend!
More from schneeve

Ein Hauch von Nichts: Nude Lippenstifte

Entweder Augen oder Lippen, so lautet das Einmaleins der Make-up-Devise. Ich bin...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.