Instagram Moments: Februar

Februar

Der Februar war irgendwie einer dieser Monate, der einfach vorbei ging. Ein bisschen Schnee, viel Regen und Wind – weder tiefster Winter, noch Frühlingsgefühle. Ich freue mich schon auf die wärmeren Tage, die irgendwie mehr Substanz haben. Nichtsdestotrotz hatten wir auch im Februar Momente, an denen wir festhalten können und zurückblickend ein paar Highlights hervorbrachte. Wir sprachen u.a. über Brüste, über die Haltung des Nein-Sagens und über das Muttersein. Los gehts!

PS: Halt! Substanz hatte zum Glück der letzte Sonntag und soll hier nicht unerwähnt bleiben: ein Hoch auf das Nein! Es gibt sie also doch, die gute alte Hoffnung. In dem Sinne: dranbleiben und weiter so!


Fabs (@f_h0m) Insta February

Lustig, wenn man an alte vertraute Orte zurückkehrt und dann aber eben das vertraute Gefühl nicht mehr da ist. So erging es mir mit dem Goldbrunnenplatz, wo ich sechs Jahre meiner Schulzeit verbracht habe.




Ich mag weisse, hängende Regenschirme.



Hui, ein Selfie-Anfall. Mit Musik auf den Ohren ist bei mir alles möglich.



Manchmal macht die Handy-Kamera einfach was sie will. Dann resultiert Kunst im Alltag oder so.

View this post on Instagram

lamp selfie. #oops #selfieart

A post shared by Fab Homberger (@by.fabfab) on



Etwas das ich wirklich kann: Frühstück zaubern.


Eves (@schneeve) Insta February

Seit unserem Berlin-Trip mache ich mir auch zu Hause öfters einen frischen Minztee. Weckt die Lebensgeister!

View this post on Instagram

the lovestory continues… #mint #teatime

A post shared by Ditomag (@ditomag) on



Den Valentinstag machen wir zu unserer Tradition mit Kino und Dinner. Girlsnight nur wir zwei.



Mein Liebster hat für Memovoco zwei Tage zum Motto «Life» gestaltet und ich freue mich schon jetzt auf die Monate Juni und Juli. Dieses Kalendersujet hier ist aber auch nicht von schlechten Eltern.



Ob mir Culottes stehen, das habe ich mich ja lange gefragt. Und die meisten finden: Ja. Danke fürs Mutmachen, vielleicht trage ich sie jetzt doch öfters.



Mein liebstes Bild aus Berlin hat es doch noch auf unser Blogazine geschafft. Und zwar ganz passend zum Thema Reisen.

More from schneeve

Ein Hauch von Nichts: Nude Lippenstifte

Entweder Augen oder Lippen, so lautet das Einmaleins der Make-up-Devise. Ich bin...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.