Instagram Moments: März

Insta March

Ja der liebe März. Irgendwie bin ich nicht so richtig warm geworden mit dem vergangenen Monat. «Unterkühlt» beschreibt es sehr treffend. Die ersten Sonnenstrahlen und Frühlingsgefühle waren toll, aber bitte war das alles? Ich habe genug von meinem Wintermantel und möchte endlich richtig unvernünftig, aber bitte nicht zu Tode frierend, meine Knöchel an der Sonne bräunen können. Aber nein, das erlaubte der März wirklich nicht. Stattdessen habe ich mich vielmehr dem inneren Frühlings-Make-Over gewidmet, sei das für meine vier Wände oder eben an mir selbst. Wobei streng genommen könnte man meinen, ich arbeite gegen meine Sommerfigur: Brioches, Yoghurt Bretzel oder die Tasty Videos verführten mich stark. Der Plan für den April steht also schon fest: Detox und endlich wieder draussen auspowern!

Bevor es uns im April dann hoffentlich richtig ins Freie zieht, geben wir uns noch unserer Seriensucht hin: Hier das grosse Serienupdate, alles, was du gerade nicht verpassen darfst! Wenn ich nicht gerade meine liebste Serie schaue, plane ich meine grosse Sommerreise. Wohin es mich verschlägt, dazu an anderer Stelle später. Eve hat mich allerdings definitiv auf Asien aufmerksam gemacht: hier bereits Reisebericht 4 aus Japan!

Vielleicht fiel mir der März auch so schwer, weil ich mich einer Shoppingdiät unterzog? Umso mehr habe ich mich aber an meinem neuen Schmuckstück von Cloud 8 erfreut. Es stimmt also doch: Auf etwas sparen, steigert die Vorfreude und wirkt auch nach dem Kauf noch lange nach.

Ein grosses Highlight gab es just Ende März: Dito Reloaded. Wir sind happy und sehr dankbar für die vielen positiven Zusprüche, welche wir für unseren nächsten Schritt bekommen haben. Merci beaucoup!

Ja und dann ist es tatsächlich so, dass es momentan auf unseren Instagram-Accounts sehr übersichtlich geworden ist. Snapchat ist schuld daran und Eve beschreibt, warum uns die App jung hält!

Eves (@schneeve) Insta March

Wieder mal ein Essen mit Freunden. Wie sehr hatte ich das vermisst! Prädikat: wiederholenswert! Und das Essen im Pop-up Restaurant Brother Frank war wirklich vorzüglich.

 

Im März habe ich eines für mich mitgenommen: Ich muss mir mehr Zeit für mich selbst einräumen. Den Nachmittag mit Kaffee und guter Lektüre auf dem grössten Balkon in Bern habe ich sehr genossen.

 

Der Kurztrip mit meiner Tante nach Lyon war einfach nur unbeschreiblich toll! Bald erfährst du schon mehr darüber. Bis dahin gibt’s nur die eine Message: One Love y’all!

 

Nach dem Fotoshooting ist vor dem Fotoshooting. Oder so. Hat mächtig Spass gemacht, mit dem Konfetti zu spielen.

 

Der Monat bleibt trotz rasendem Tempo unvergesslich. Wir durften endlich unser Video und die neuen Bilder präsentieren. Wir feiern immer noch und sind sprachlos über die tollen Zusprüche. Danke!

 

Fabs (@f_h0m) Insta March

Kochen kann auch Kunst sein. Es braucht so herrlich wenig.

View this post on Instagram

kochen mit safran. #food #cookingbeauty

A post shared by Fab Homberger (@by.fabfab) on

 

Motto: Sonne tanken. Auch wenn es nur fünf Minuten in der Mittagspause sind!

 

Endlich kann ich sie ausführen: Meine Stan Smith aus beigem Wildleder. Der erste Kratzer wird ziemlich schmerzen.

 

Warum sollte man auch in die Kamera schauen? Ich mag das Bild trotzdem oder gerade deswegen unglaublich gern. Danke Lucas!

 

«Ich fliege!» In Wahrheit übe ich dann einmal fleissig weiter… Spassfaktor hoch zehn!

 

Die Pläne für den April stehen. Let’s get it on!
Written By
More from Fab

Pretty & Pure: Facials

Als ich die Tür hinter mir schliesse und die Sonne mir ins...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.