Man Bun

Man Bun
Quelle: DesignCrowd
Liebste Eve

Jake Gyllenhall hatte ihn. Orlando Bloom trägt ihn und auch Bradley Cooper ist Fan davon. Drei richtig heisse Männer, die sich öffentlich zum «Man Bun» bekennen.

Was bitteschön ist ein Man Bun?

Der Man Bun sorgt seit geraumer Zeit für Furore auf dem männlichen Haupt. Mutige Männer, die sich keine (Haar-)Grenzen aufzwingen lassen, tragen ihre Mähne locker zusammengebunden am Hinterkopf. Ganz Verwegene binden sich sogar nur das Deckhaar zusammen.

Der Man Bun scheint mir das ultimative Rezept urbaner Grossstadtmänner zu sein, die cooler und verruchter auftreten möchten. Eine Prise Hipstertum inklusive.

Man Bun
Quelle: Pinterest

Zukunftschancen?

Vielleicht führt der Man Bun ja zum goldenen Männchen? Jared Leto hat mit Bart und gebändigter Mähne einen Preis nach dem anderen abgeräumt. Matt Damon, bisheriger Vorzeige-Schwiegersohn und Mitte Vierzig, hat mit seinen langen Haaren plötzlich Ecken und Kanten. Und wirkt gleich zehn Jahre jünger. Soviel dazu.

Natürlich ist es Tatsache, dass nicht alle Frauen (und Männer) lange Haare attraktiv finden: Gemäss dieser Studie findet die Mehrheit der amerikanischen Frauen den Man Bun grauenhaft und führt es gar als Killer-Kriterium bei der «Datebarkeit» an. Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten.

Meine Meinung?

Ich bin riesiger Fan davon. Vor rund einem Jahr wurde ich gar so inspiriert, dass ich mein eigenes Deckhaar seitdem meist im «Top Knot» trage. Etwas, das ich seit meinen Kindergartentagen nicht mehr getan habe: Offen oder streng zusammengebunden – so lautete jahrelang meine Haar-Devise. Bis der hohe Knoten auf dem Kopf zur ultimativen Frisur proklamiert wurde und ich die Haare auch wild auftürmte. Etwas Abwechslung schadet ja nie. Die neue Halb-Variante erfüllt alle meine Wünsche: die Haare sind aus dem Gesicht und trotzdem kommt die Länge zur Geltung.

Meine flammende Argumentation für den Man Bun darf gerne von den Herren in meinem Umfeld als weitere Überzeugungsarbeit verstanden werden. Dafür opfere ich übrigens gerne ein paar Haargummis.

Dito & Man Bun
Wir Dito-Girls mögen Männer mit Man Bun.

Was gilt es zu beachten?

Gepflegt und gewaschen muss die Haarpracht sein. Nur Leonardo Di Caprio kann die Pflege seiner Haarpracht gleich liederlich angehen wie seine Beziehung zu ständig wechselnden, blonden Topmodels. Etwas Arbeit steckt schon dahinter. Und etwas Durchhaltewille auch, denn ein Männerdutt zum Anklippen gleicht dem schlimmsten Albtraum.

Liebster Gruss nach Bern,
Fabienne
Written By
More from Fab

Pretty & Pure: Facials

Als ich die Tür hinter mir schliesse und die Sonne mir ins...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.