München an einem Wochenende

München

Schee wars in München! Für Fab und mich war es der erste Besuch und bereits nach dem ersten Tag fragte ich mich, weshalb ich so lange zögerte diese Stadt zu entdecken. Vielleicht liegt es an meiner grossen Berlin-Liebe oder auch einfach nur daran, dass ich München nur mit dem Oktoberfest, der «Münchner Schickeria» und mit dem bekannten Club «P1» verband. Doch die bayerische Stadt hat mich echt überrascht, wenn auch nicht umgehauen, zumindest positiv beeindruckt. Aber erst einmal alles der Reihe nach.

Der eigentliche Grund für unseren München Trip war die «amazed BlogClass», die wir letzten Samstag besuchen durften. Hier haben wir ja bereits darüber berichtet. Am Workshop haben echt viele Münchnerinnen oder in München lebende Mädels teilgenommen, wie z.B. die liebe Christiane, die selbst der Meinung ist, dass München im Gegensatz zu Berlin die herzlichere Stadt sei. Und eines soll dir gesagt werden: wir können das wirklich bestätigen! Alle Teilnehmerinnen sowie die Mädels von amazed haben uns Schweizerinnen mit offenen Armen empfangen.

Grund genug dir hier von unserer Entdeckungsreise zu berichten, vielleicht ist ja das eine oder andere für deinen nächsten München City-Trip von Nutzen?

Hotel

Nach der Flugbuchung muss ja auch eine Übernachtungsmöglichkeit her. Während unserer Recherche sind wir auf das BOLD Hotel gestossen, welches nicht nur preislich überzeugte, die Inneneinrichtung und der Komfort ist es ebenso Wert dieses Hotel nicht ausser Acht zu lassen. Helle Räume, andersartige Sprüche an den Wänden und die tollste Garderobenaufhängung, die wir je in einem Hotel gesehen haben (DIY-Potential!). Nachdem wir am zweiten Tag dann auch noch die Bodenheizung im Bad gefunden haben, wars der Himmel auf Erden. Zentral ist was anderes (das Hotel liegt in Giesing), aber das BOLD Hotel hat eine gute Anbindung zum 17er Tram und damit bist du in 15-20 Minuten im Zentrum. Gute Nachrichten: Mitte dieses Jahres soll der Zweitableger im Zentrum Eröffnung feiern.

Hotel BOLD
Aschauer Straße 12
81549 München

 

Frühstück

Leider bin ich Hotel Frühstücksbüffets gegenüber immer etwas skeptisch und überhaupt, wenn ich in einer fremden Stadt bin, möchte ich die Frühstücks- und Brunchmöglichkeiten auskosten und -testen. Allerdings war das BOLD Frühstücksbüffet wirklich in Ordnung. Sogar kleine vegane Speisen bietet das Hotel, daher gibts nichts auszusetzen (ausser vielleicht am Kaffee).

Wir entschieden uns es beim einmaligen Hotelversuch zu belassen und gingen zwei Mal auswärts frühstücken. Die erste Wahl war ein echter Glückstreffer! Wir entschieden uns das «Trachtenvogl» zu testen und bestellten das «Gesunde Frühstück» mit Joghurt, Früchten, feinstem Vollkornbrot und einem frisch gepressten Orangensaft. Der Milchkaffe dazu schmeckte hervorragend und die Inneneinrichtung des Cafés einfach nur gemütlich. Wärmstens zu empfehlen!

Café-Lounge Trachtenvogl
Reichenbachstraße 47
80469 München

Trachtenvogl

Der zweite Auswärtsversuch sollte uns ins «Café Maria» führen, laut Foursquare soll es dort das beste Frühstück Münchens geben. Tatsächlich war das Café voll und es warteten bereits Leute auf freie Plätze. Nach einem längeren Spaziergang und Abstecher ins Café «Bald Neu» landeten wir schliesslich im Restaurant «Glockenbach». Fabs vegetarisches Clubsandwich mit Ziegenkäse war vorzüglich, mein «Strammer Max» (Spiegeleier auf Bauernbrot mit Schinken und Gewürzgurken) ebenso. Dazu erneut frisch gepressten O-Saft und ein Milchkaffee, mehr braucht es nicht, um uns glücklich zu stimmen.

Restaurant Glockenbach
Müllerstraße 49
80469 München

Glockenbach

Kaffee

Wir sind beide Kaffee-Närrinnen und stets auf der Suche nach guten Cafés (an dieser Stelle ein herzlicher Gruss an den Coffee-Guide Zürich, der uns stets mit den besten Tipps versorgt). Auf den Laden sind wir zufällig gestossen als wir im Tram daran vorbeifuhren. Bei «Man versus Machine» ist der Name Programm. Unter «Man» erhältst du feinsten handaufgebrühten Filterkaffee, «versus» steht für alles andere ausser Kaffee und «Machine» ist der maschinengebrühte Kaffee. Wir probierten den Aeropress Filterkaffee und waren super happy mit unserer Wahl. Nicht nur der Kaffee überzeugte, die Mitarbeiter waren überaus sympathisch und die Inneneinrichtung zum Verlieben. Für uns ein Muss, wenn du in München verweilen solltest!

Coffee Roasters Man Versus Machine
Müllerstraße 23
80469 München

Weitere Cafés findest du in meiner Foursquare-Liste

 

Burger

Da wir die Uhrzeit total aus den Augen verloren hatten, bemerkten wir unseren Hunger nach der «amazed BlogClass» erst gegen 22:30 Uhr. Schwierig da noch etwas zu finden, ausser du möchtest zum goldenen M. Da wir aber Burgerverwöhnte sind, wagten wir den Versuch ins «M.C. Mueller». Ist ja auch praktisch, da Burgerrestaurant und Club zugleich. 3 Euro hat der Eintritt gekostet und der Club- und Barbetrieb war schon in vollem Gange. Wir fanden noch gerade Platz an einem Stehtisch und bestellten den M.C. Mueller Cheesburger. Die 20 Minuten Wartezeit kamen uns wie Stunden vor (Hunger!) und vor lauter «über-den-Burger-herfallen»haben wir schlichtweg vergessen irgendein brauchbares Foto zu knipsen. Der Burger war ok, nicht der Beste, den ich jemals gegessen habe, aber für diese Uhrzeit vollkommen in Ordnung. Die Fries waren dafür köstlich und ein echtes Highlight. Da können sich andere noch eine Scheibe davon abschneiden. Leider fand ich das Ambiente gar nicht toll, die Musik viel zu laut, der DJ spielte die aktuelle Bravo-Hits-CD rauf und runter und das Klientel, nun ja, sehr betrunken und für meinen Geschmack etwas zu touristisch.

Burgerclub M.C. Mueller
Fraunhoferstraße 2
80469 München

Noch hungrig? Hier entlang gibts noch mehr Adressen zu Burger & Co

M.C. Mueller

Shopping

Bereits vorab hatte ich mich darüber informiert, welche Shoppingmöglichkeiten München bietet (Danke an dieser Stelle auch an die liebe K. für die guten Tipps). Natürlich wurden die altbekannten Favoriten wie COS, &otherstories und das aus Berlin bekannte Kauf dich glücklich gleich auf die To Do Liste gesetzt. Nichtsdestotrotz wollten wir auch den kleinen Boutiquen und Shops einen Besuch abstatten und gerieten wohl an die beste Strasse dafür: Entlang der Reichenbachstrasse entdeckten wir einige tolle Shops wie das Rocket, unser dänische Favorit für Inneneinrichtungsgegenstände HAY sowie die zwei zusammengehörende Shops, den Ruby Store und den Ruby Shoes quer gegenüber. Tatsächlich wurde ich da gleich doppelt fündig: ein Paar Shoebiz Ankleboots und ein traumhaftes Carine Wester Kleid mussten mit. Weiters stand dieser Besuch von Anfang an zuoberst auf meiner To Do Liste: SODA ist die Anlaufsstelle für Design- und Kunstinteressierte und bietet eine umfangreiche Auswahl an Büchern und Magazinen. Schade, gibts so was nicht in meiner Stadt Bern.

Ruby Store
Reichenbachstraße 37
80469 München

SODA Internationale Magazine u. Bücher
Rumfordstraße 3
80469 München

 

Weitere Shopadressen wie z.B. den Sprout Store (den wir hier gerne ebenfalls nennen möchten!) findest du auf meiner Foursquare-Liste

 

Informationen

Da unser Trip sehr kurz war, konnten wir leider nicht alle uns mitgegebenen Tipps abklappern. Ein wunderbarer Guide ist der «München for Women only» des Brandstätter Verlags. Liebevoll gestaltet und mit super Tipps ausgestattet.

Hier findest du alle meine Foursquare-Listen zu München:
Cafés, Food, NightlifeSightseeing und Shopping.

München for Women only

Es gibt noch so viel zu entdecken… München, wir kommen wieder, versprochen!

Dito in München

More from schneeve

Ein Hauch von Nichts: Nude Lippenstifte

Entweder Augen oder Lippen, so lautet das Einmaleins der Make-up-Devise. Ich bin...
Read More

2 Comments

  • Liebe Dito-Mädels, einen herzlichen Dank für die liebe Erwähnung! Und einen noch viel größeren Dank für die vielen tollen München-Tipps – bis auf das „Glockenbach“ auch alle noch neu für mich! Ich werde bald mal auf euren Spuren auf Entdeckungsreise gehen. 😉 Wenn ihr das nächste Mal da seid: Zum Burger essen am besten zu „Ruffs Burger“ in der Occamstraße nahe der Münchner Freiheit. Da ist alles selbstgemacht und riiiiichtig lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.