Natural Womanizer

Grapefruit und Banane vor blauem Hintergrund.
Photos by Emma Rios / Patrik Roos

DITO 2.0: Eve startete mit dem Reload ein neues Kapitel bei DITO. Fab kam von ihrem Solo-Abenteuer aus Bali zurück. Und ich melde mich zurück mit Infos über die neusten Modelle des Orgasmus-Garanten (#notsponsered) namens «Womanizer». Selbst ist die Frau – aus sichtlich ganz verschiedenen Aspekten – das aktuelle Credo bei uns.

Ich rede nicht lange um den heissen Brei: Meine Begeisterung über das Sexspielzeug, welches den Oralsex simulieren soll, ist gross. Wer eine Klitoris hat, braucht solch ein Teil, so meine Meinung. Hier könnte mein Beitrag also bereits enden. Doch für jene, die meinen Worten (noch) keinen Glauben schenken, lasst mich euch in die Welt von multiplen klitoralen Orgasmen einführen.

You, you, you are a «Womanizer»

Seit 2014 sorgt das Gerät unter den Sextoy-Fans wortwörtlich für viel Aufregung. Weltweit. Es ist ein Klitoris-Stimulationsgerät, das Frauen ein ganz neuartiges, intensives Lusterlebnis und Orgasmusgefühl verspricht. Der «Womanizer» arbeitet dabei mit einer innovativen Technologie, bei welchem der Kitzler durch leichtes Ansaugen und pulsierenden Druckwellen berührungsfrei und fein dosierbar stimuliert wird. Auf der Herstellerseite zu lesen:

98% Orgasmusgarantie.

Klingt jetzt sehr technisch, gepaart mit einem utopischen Werbeversprechen, wie man es oft zu hören bekommt. Nun ja, gönnt man sich ab und an neue Toys, birgt das Unbekannte anfänglich viel Freude. Doch nach einiger Zeit verliert jedes dieser Geräte seinen Reiz und wird ausrangiert. Bei mir ist es zumindest so.

Der «Womanizer» trat vor fast drei Jahren in mein Leben und blieb jedoch. Alle anderen Sexspielzeuge wurden zu Nebendarstellern degradiert. Das Gerät hält, was es verspricht.

Womanizer w100

You make me feel… like a Pro

Mein erstes Modell, den w100, bekam ich in Babyblau geschenkt. Es erinnerte optisch dabei eher an ein elektronisches Fieberthermometer, welches man Kindern ins Ohr steckt. Sexy… so gar nicht. Auch wenn Farbe und Optik mich Überwindung kosteten, gewann das Gerät mich als Fan seit der ersten Anwendung. Das Gefühl war ungewohnt, irre und kaum auszuhalten. Obwohl man die Klitoris mit dem Gerät nicht direkt berührt, ist mit dieser Intensität der Höhepunkt vorprogrammiert. Und wenn man mit der Zeit dann auch mehr Erfahrung mit dem Handling des «Womanizers» sammelt, können Spielereien mit den verschiedenen Stufen viel Spass bedeuten. Kurzum: den Orgasmus auf Knopfdruck gibts. «Womanizer» sei Dank. Und das meist in weniger als einer Minute.

Als der «Womanizer Pro» dann als bisher kleinstes Modell auf dem Markt gebracht wurde, gönnte ich mir den Nachfolger in (unschuldigem) Weiss. Mit insgesamt acht Intensitätsstufen, einer wesentlich kleineren und handlicheren ergonomischen Form, überzeugte mich mein neues Spielzeug in Farbe, Form – und Leistung sowieso.

Womanizer Lieferumfang in Weiss.

Noch ein Plus: das Gerät ist mit einem sogenannten Flüstermodus, im Einsatz sogar leiser, ziemlich geräuschlos. Dies könnte auch die Sextoys-Unerfahrenen begeistern, die beim Gedanken an ein technisches Surren abgetörnt werden. Sextoy virgins – go for it! Denn das Baby überreizt die Lustperle nicht und ermöglicht so auch ein multiples Kommen.

She’s putting on her lipstick

Neu hat die Womanizer -Schmiede nun also zwei zusätzliche Modelle im Sortiment. Die «2Go»-Version in Lippenstift-Optik soll als kleines und handliches Gerät in unsere Handtasche passen und uns auch unterwegs Höhepunkte bescheren. Mit 12.7cm überzeugt die Lippenstift-Tarnung nicht ganz, schliesslich sind handelsübliche Lippenstifte halb so klein. «Oh, das ist mein neuer Lippenstift» wird hier also kaum funktionieren. Hübsch anzusehen aber allemal!

Womanizer 2go in Schwarz.

Das «+size»-Modell wiederum soll aufgrund seiner Größe und Länge mehr Freiheiten bei der Anwendung zulassen. Denn mit 21.5cm hat dieser Womanizer den längsten Hebel und mit 12 Stufen sollte nun wirklich jede Frau auf ihre Kosten kommen.

Jede. Soll. Kommen.

Womanizer Plus Size

Beide News aus dem Haus «Womanizer» machen mich neugierig und schreien nach «wir wollen getestet werden». Ich schliesse es also nicht aus, meine Sammlung mit weiteren Womanizer-Produkten zu ergänzen, wenn die Nachfolger mehr als nur geringfügige Updates bieten. Denn auch wenn sich die Investition per se lohnt, muss die erneute Ausgabe von stattlichen CHF 200 wohl überlegt sein.

Ich bin zumindest gespannt, was die Zukunft noch für die Frauenwelt bringt. Auf jeden Fall hoffentlich weiterhin multiple Höhepunkte!

Written By
More from sexy Ton

Natural Womanizer

DITO 2.0: Eve startete mit dem Reload ein neues Kapitel bei DITO....
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.