Orangen-Koriander-Margarita

Orangen Koriander Margarita

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen! Die letzten Wochen haben mir wiederholt gezeigt, dass man rare Momente ausgiebig geniessen und mit den engsten Menschen teilen soll. Was passt da also besser, als eine fröhliche Runde mit einem selbst gemachten Drink einzuläuten? Während Eve dir bereits die Zubereitung des guten Gin-Drinks Moscow-Mule näher gebracht hat, verrate ich dir heute mein liebstes Margarita Rezept für lustige mexikanisch-geprägte Abende.

Denn Freitag ist bekanntlich Fajitas-Tag!

Dieser Drink passt perfekt zu Nachos, Guacamole und Tacos und ist ursprünglich ein Rezept vom bekannten Blog What Katie ate: Katies Kreation ist ein «Orangen-Koriander-Margarita». Als Koriander-Gegner musst du jetzt nicht gleich mit dem Lesen aufhören, es handelt sich hier lediglich, um die Zugabe von Koriandersamen und gibt dem Getränk eine spannende herbe Note, schmeckt aber nicht wie die Gewürzpflanze.

Für vier Drinks benötigst du:

  • 1/2 TL Koriandersamen
  • frischer Saft von 4 Limetten
  • frischer Saft von 8 Orangen (Blond- oder Blutorangen)
  • 120 ml Tequila
  • 60 ml Cointreau
  • 2 TL heller Agavendicksaft
  • feines Salz
  • Würzbitter (z.B. Angostura)
  • Eiswürfel und Tumblr-Gläser

Koriandersamen bei niedriger Temperatur kurz (ca. 30 Sekunden) rösten, anschliessend im Mörser zerstossen. Zitronen- und Orangensaft mit Tequila, Cointreau und Agavendicksaft im Cocktail-Shaker mischen, die Koriandersamen beifügen und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Gläser mit Eis füllen und mit dem gekühlten Saft auffüllen. Zum Schluss jedem Glas einen Spritzer Würzbitter beigeben und fertig ist der besonders leckere Margarita-Cocktail!

¡Ay caramba!
Written By
More from Fab

Pretty & Pure: Facials

Als ich die Tür hinter mir schliesse und die Sonne mir ins...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.