Print Geschenkeguide

Print Geschenkeguide

Die lieben Geschenke zur Weihnachtszeit, ja die bereiten oftmals Kopfzerbrechen. Passt dies und das zu der entsprechenden Person? Und wie viel Wert muss es wohl haben, damit man nicht als knausrig rüberkommt oder als total übertrieben verschwenderisch? Bleiben wir beim Stichwort «Wertigkeit» hangen, dann kommen uns Dito Mädels als erstes Print-Magazine in den Sinn. Schliesslich lieben wir gut gemachte Magazine, die voller spannenden Artikeln und ansprechenden Bildern angereichert sind. Und warum nicht einfach mal eine aussergewöhnliche Ausgabe verschenken? Aus diesem Grund möchten wir dir unseren Print-Geschenkeguide in Zusammenarbeit mit Lorem (not ipsum) nicht vorenthalten, da ist garantiert für jedermann etwas dabei!

Fabs Choice

Print-Magazine sind einfach ein tolles haptisches Erlebnis. Da können E-Books noch so praktisch und handlich sein, nichts ersetzt das Durchblättern eines schönen bunten Werkes. Deswegen verschenke ich auch so gerne Abos oder seltene Ausgaben von Magazinen. Da ich zwei Magazin-Liebhaber im engsten Umfeld habe, mache ich den beiden mit diesen Ausgaben (hoffentlich) eine Freude.

Vaterfreuden

Ja mein Vater liest die Sonntagszeitung mittlerweile auch gerne auf dem iPad. Jedoch türmen sich bei ihm zu Hause, wie auch bei mir, mittlerweile die Magazinstapel. Es gibt leider erst wenige, speziell für Männer ausgerichtete Magazine, folgende drei Exemplare könnten ihm jedoch gut gefallen:

Kochen gehört zu den Vorlieben meines Vaters. Daher ist dieses Magazin naheliegend: Die Spectrum Ausgabe des Gather Magazins kommt nicht wie ein gewöhnliches Food-Magazin daher. Das Spiel mit der Farbe ist der rote Faden durch diese Ausgabe. Unterschiedliche Farben werden je Kapitel eingesetzt und sogar bis in die Rezeptumsetzungen berücksichtigt: Gelbes Frühstück oder rote Vorspeiseplatte, alles ist dabei. Ungewöhnlich und deswegen auch so spannend.

Gather Magazine Gather Magazine

Mein Vater und Technik. Für mich ein «Thema» mit sieben Siegeln, aber so schön, wie die zweite Ausgabe des The Hour Magazine Gadgets darstellt, interessiere ich mich sogar für technische Details. Ausserdem hat es eine tolle Mischung: Interview mit Eugene Cernan, eine Prognose über Roboter in unserem Alltag und ein Alltagsbeschrieb von Duftpionier Frédéric Malle. Starker Inhalt verpackt in reduziertem Design. I like!

The Hour Magazine

The Hour Magazine

Mütter haben ihren Muttertag und Väter ein eigenes Magazin? Warum auch nicht? An der zweiten Ausgabe des Fathers Magazin hat mir vor allem die Kombination aus Fotostrecken, Reisetipps und Illustrationen gefallen. Auf 144 Seiten gibt es viel zu lesen und daher wage ich zu behaupten, dass in diesem Werk sowohl für junge als auch erfahrene Väter etwas zum Schmunzeln dabei ist.

Fathers Magazine

Fathers Magazine

Für meine liebste Eve

We love Print. Mehr muss ich dazu nicht sagen. Und Eve mag Magazine mit authentischer, fast etwas absurder Bildsprache. Sie mag grosse Typo, abwechslungsreiche Bildstrecken und ausdrucksstarke Editorials. Wenn zwischen den Klappdeckeln auf dem hochwertigen Papier auch noch etwas Gehaltvolles steht, dann kann Eve stundenlang blättern, lesen und Fotos anschauen. Die zweite Ausgabe des Pylot Magazin hat all das und sogar noch mehr:

The Family Issue features 208 pages of womenswear, menswear, fine art photography and critical commentary.

Mehr braucht es nicht für ein tolles Magazin und somit ein gelungenes Geschenk.

Pylot Magazinepylot_2

Eves Choice

Wenn ich eines Tages mit meinem Partner zusammenziehe, werden wir wohl oder übel ein eigenes Zimmer nur für unsere Bücher und Magazine benötigen. Man(n) hat Ansprüche und daher muss die Auswahl sorgfältig erfolgen. Mal schauen, für welches ich mich entscheiden werde.

Oh boy(friend)

Ich halte Humor für eines der wichtigsten Beziehungsmerkmale. Miteinander lachen zu können tut gut und führt zu einer Intimität, die für immer erhalten bleibt. Hier knüpft auch die Ausgabe 4 von «Die Epilog» an. Brauchen wir eine neue Humorkultur?, so lautet die interessante Frage, die sich durchs Band zieht. Ob er das Magazin ernst nehmen kann? Gestalterisch ganz sicher.

Die Epilog

Mit nackten Mädels liegt man bei Männern wohl nie falsch. Odiseo ist dennoch anders. Manchmal subtil, dann wieder provokativ. Das hochwertige Erotikmagazin (aka Art Buch) ist eine sinnliche Reise fürs Auge. Wenig Text, dafür umso eindrucksvollere Bildstrecken verschiedenster Fotografen. Odiseo – Volume 6 bietet einiges an Fetisch und mein Favorit: eine Bildstrecke eines Nippels! Sex sells eben.

Odiseo Volume 6

Odiseo Volume 6

Lady Magazine is not a Magazine, it’s a movie! Das kann man laut sagen. Das A3 grosse Magazin nimmt dich auf eine Zeitreise mit. Ein reiner Bildband mit starken Bildsprachen und noch tolleren Frauen. Echte Ladies eben.

Lady Magazine

Lady Magazine

Für meine liebste Fab

Ein echter Klassiker mittlerweile unter den Magazinen: The Weekender. Weil du das Weekend auskosten sollst. Es bietet dir die perfekte Mischung aus all den kleinen Dingen, die du so magst. Rezepte, Interior-Inspiration, tolle Bilder, spannende Geschichten und einen kleinen Shoppingguide.

The Weekender

Und weil ich den Klassiker nicht so stehen lassen kann, beschenke ich uns gleich beide. Und zwar mit dem tollen Cereal Paris-Guide. Weil nach all den schlimmen Ereignissen dort, ein Besuch in der schicken Stadt für uns endlich Zeit wird. Champagner trinken und auf den Tischen tanzen. Denn das hat die Stadt der Liebe verdient und darum kämpfen wir.

Cereal Paris

Verlosung: Print Paket

Bald, bald ist es soweit: Die Weihnachtstage stehen vor der Tür und endlich haben auch wir etwas Zeit, um überhaupt ausgiebig in diesen Trouvaillen zu blättern.

Auch du möchtest dich über die Festtage gerne mit Magazinen erholen oder sie verschenken? Wir verlosen unter allen Kommentaren hier und auf unserer Facebookseite 3 der hier vorgestellten Magazine als Überraschungspaket. Beende dafür folgenden Satz: Print is… ? (Teilnahmeschluss: 20. Dezember 2015)

More from schneeve

Ein Hauch von Nichts: Nude Lippenstifte

Entweder Augen oder Lippen, so lautet das Einmaleins der Make-up-Devise. Ich bin...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.