Sei dein eigener Ratgeber

Eigener Ratgeber
Quelle: http://codywilliamsmith.com
Liebste Eve

Ich lese viel und gern. Ja, ich mag berührende Zeilen und bewegende Botschaften. Denn sie lösen einen Denkprozess in mir aus und machen mich zu einem vielschichtigeren Menschen.

Mich faszinieren besonders die Texte, die authentisch sind und von Herzen kommen. Texte, die Probleme nicht verschweigen, sondern deren Worte direkt in die eigene Wunde bohren.

Solche wunderbaren, emotionalen Ratschläge konsumiere ich insbesondere auf inhaltsstarken Blogs. Und besonders treffende Texte können mich auch mal über Monate hinweg begleiten. Allerdings haben mich genau diese Texte handlungsmüde gemacht.

Jeder hat einen Ratschlag

Der Vorteil vom World Wide Web: Es gibt immer jemanden, der in der gleichen Situation ist, dies idealerweise in passende Worte verpackt und online stellt. Heute sind tausend fähige Ratgeber nur einen Klick entfernt. Ein sehr beruhigender und schöner Gedanke, nicht allein zu sein. Sich über Worte, Interessen und Bilder auszutauschen, ist eine einzigartige Möglichkeit eines vielseitigen digitalen Netzwerks.

Der Nachteil: Man fühlt sich auch als gefangenes, ohnmächtiges Puzzleteil dieser Momentaufnahme. Wohl gebettet in dieser Community finde ich mich einfach mit den «heutigen Gegebenheiten» ab: In der Liebe will man sich nicht binden, der Job ist heute nicht mehr Arbeit, sondern Berufung und der Instagram Account zeigt ein perfektes Abbild eines nicht realen Lebens.

Diese Spielregeln habe ich selber so nicht gesetzt. Muss ich sie befolgen, um am Spiel «Leben, lieben und geliebt werden» teilnehmen zu dürfen?

In mir persönlich löst all dies «Prokrastination» aus. Warum sollte ich mir schliesslich die Mühe machen, einen eigenen aber mühevollen Weg für meine Situation zu suchen, wenn der Kopf sich im Sand neben den anderen auch wohlfühlen kann? Es ist doch unglaublich einfach sich in den vielen verschiedenen Meinungen zu verlieren und sich mit der eigenen Handlungsunfähigkeit abzufinden. Die anderen machen es ja auch so.

Warum bin ich nicht meine eigene Ratgeberin?

Dabei habe ich ein entscheidendes Detail nicht beachtet: jede persönliche Situation ist anders. So ähnlich die Probleme unserer Generation scheinen, so unterschiedlich müssen die Lösungsansätze sein. Schliesslich habe nur ich meine bisherigen Erfahrungen erlebt und nur ich kenne meine Situation haargenau. Alle anderen haben zwar den Aussenblick, allerdings projizieren sie – unabsichtlich – ihre eigenen Erfahrungen und Vorstellungen in ihre Ratschläge.

Viele verschiedene Ansichten sind also Fluch und Segen in einem: Sie eröffnen neue Perspektive und verwirren gleichzeitig. Auf wen soll ich nun hören, auf alle anderen oder mein Bauchgefühl?

Die grosse Auswahl zu haben, macht mich nicht glücklicher.

Bauchentscheide waren rückblickend immer die besten Entscheidungen und so rät mir mein Bauch jetzt: Hör. Auf. Dich. Selbst. Taktiere nicht, sei Feuer und Flamme, sei verbindlich, unabhängig, kämpferisch, emotional und wirf alles in die Waagschale; bleib hilfsbereit und Powerfrau in einem, verkauf dich nicht unter Wert, traure nichts Fiktivem hinterher und konzentrier dich zuerst auf dein persönliches Glück. Kurz: Wandere nicht auf abgetrampelten Pfaden, sondern löse deine Probleme auf deine Art.

Die Ratschläge und Meinungen von Freunden, Eltern, Bekannten und Unbekannten, so hilfreich und lieb sie auch sind, sind nicht matchentscheidend. Eve, so möchte ich auch dir ans Herz legen: Wenn deine Vorstellungen von Leben und Liebe komplett aus dem Gesellschaftsrahmen fallen oder sich total unterscheiden, dann sei mutig und verfolge sie trotzdem!

Als ich übrigens kürzlich an einem Montagmorgen bei starkem Regenwetter ohne nennenswerten Grund unglaublich glücklich und selig war, war dies die Bestätigung: Es stimmt so für mich!

Liebe Grüsse nach Bern,
Fab
Written By
More from Fab

Pretty & Pure: Facials

Als ich die Tür hinter mir schliesse und die Sonne mir ins...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.