Selfnation Jeans

Selfnation Jeans Tokyo Knights
© Lucas Rüesch
Schwarze Jeans sind für mich übertrieben gesagt «überlebensnotwendig». Ich habe ganze vier Paar. Um ehrlich zu sein, eigentlich habe ich sogar zweimal das identische Modell.

 

– Sponsored Post –

Schwarze Jeans sind für mich übertrieben gesagt «überlebensnotwendig». Ich habe ganze vier Paar. Um ehrlich zu sein, eigentlich habe ich sogar zweimal das identische Modell. Denn hat man einmal die für sich perfekte Jeans gefunden, dann will man keine andere mehr.

Generell gilt bei Jeans also der Grundsatz:

Weniger ist mehr. Egal ob beim Stil, den Farben, bei Applikationen oder der Anzahl.

Doch seit Neustem ist sogar ein fünftes Paar pechschwarzer Jeans in meinem Besitz: Selfnation hat mich mit ihrem Modell «tokyo knights» und deren Herstellung neugierig gemacht.

Schwarze Jeans sind nicht gleich schwarze Jeans. Für mich war das Angebot jahrelang überhaupt nicht zufriedenstellend. Während man bei Blue Jeans aus allen Schattierungen und Materialstärken aussuchen kann, fiel die Auswahl an schwarzen Modellen einfach immer beschränkt aus. Umso erfreuter war ich, als mir bei meinem Kollegen seine schwarze Jeans auffiel, die mir durch die starke Farbigkeit ins Auge stach. Schnell war klar, so eine möchte ich auch haben. Natürlich kann man Männermodelle nicht mit den Frauenmodellen gleichsetzen, für mich war das Gesehene jedoch Grund genug die Marke Selfnation und ihre massgeschneiderten Jeans näher zu betrachten und den Service auszuprobieren.

Selfnation geht bei der Jeansfertigung einen ganz eigenen Weg: Aus den individuellen Massen berechnen sie das ideale Schnittmuster und somit die perfekte Passform für jeden Kunden. Der hochwertige, zertifizierte Denimstoff aus einer Manufaktur nördlich von Italien wird zur Weiterverarbeitung ins Tessin gebracht und dort entstehen die individuellen Unikate in traditioneller Handwerkskunst. Wenn du gerne wissen möchtest, woher das Garn und der Knopf deiner Jeans stammt, Selfnation listet hier alles transparent auf.

Wir finden es wichtig, fair und lokal zu produzieren.

Das Auswählen des eigenen Jeansmodells im Web ist äusserst bequem: Webseite anklicken sowie Modell/Farbe und Stil auswählen. Mir fiel die Wahl einfach, da ich ja ganz klar eine schwarze Jeans haben wollte und seit Jahren Anhängerin von Skinny Modellen bin. Selfnation hat aber nicht nur die Slim Fit-Variante im Angebot, sondern auch meine heiss geliebte «Ankle Length»-Version. Eine Jeans zu finden, die perfekt auf Knöchelhöhe endet und die Sneakers nicht überdeckt – das ist bei meiner Grösse eine wahre Seltenheit. Mit freudigem Elan griff ich dann also zum Massband und hier setzte der etwas kniffligere Teil ein: Sich selbst vermessen. Schliesslich sprechen wir hier von der perfekt sitzenden Jeans, dazu braucht es korrekte Massangaben.

Mit den visuellen Anleitungen von Selfnation war aber auch das machbar und ich kann hier nur den gut gemeinten Rat an dich weitergeben: Nimm dir Zeit und messe im Zweifelsfall lieber zweimal nach! Niemand will sich schliesslich in seine eigenen Massjeans hungern müssen.

Die nächsten Schritte weichen nicht von anderen qualitativ guten Onlineshops ab. Danach hiess es also auf die Lieferung warten. Als ich das Paket endlich in den Händen hielt, erwartete mich sogar eine Überraschung: Selfnation beherrscht nicht nur massgeschneiderte Jeans herzustellen, sondern auch ein perfekt personalisiertes Packaging! Die Jeans sind in feinstem Seidenpapier eingewickelt und sogar mit meinem Namen angeschrieben. Wirklich toll gemacht!

Selfnation

Sobald ich die «tokyo knights» einmal angezogen hatte, hätte ich sie am liebsten gar nicht mehr ausgezogen. Sie begleitet mich jetzt in meinem Alltag und ist die perfekte Ergänzung zu meinen liebsten Basics.

Jeans von Selfnation, Lederjacke von Be Edgy, T-Shirt von Whistles und Superga-Sneakers. (Fotos © Lucas Rüesch)

– Die Selfnation Jeans wurde uns kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Die Berichterstattung repräsentiert zu 100% unsere eigene subjektive Meinung.  –

Written By
More from Fab

Pretty & Pure: Facials

Als ich die Tür hinter mir schliesse und die Sonne mir ins...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.