Tickst du noch richtig Daniel?

Daniel Wellington

Ja, das habe ich mich tatsächlich gefragt, als ich die St. Andrews in Roségold von Daniel Wellington zum ersten Mal zu sehen bekam. Es war Liebe auf den ersten Blick und dieses prachtvolle Schmuckstück wollte mir einfach nicht mehr aus dem Sinn. Dabei trug ich bis anhin gar keine Uhren mehr, ist ja im Zeitalter von Smartphones unnötig, oder?

Nun nicht ganz, ich sehe das folgendermassen: Eine zeitlose und schlichte Uhr wie diese ist mehr als nur ein Hilfsmittel, um die Uhrzeit ablesen zu können.

Sie ist ein Schmuckstück, ein Statement, das für mich persönlich auch mein «Erwachsenenalter» unterstreicht.

Wahrhaftig, ich hätte nie gedacht, dass mir das gute Stück solche Emotionen entlocken könnte, tut sie aber und das tagtäglich.

Da nach unserem Launch so viele gefragt haben, was es denn für eine Uhr sei, die Fab und ich tragen oder viele direkt gefragt haben «ist das die Daniel Wellington?», war auch mir klar, dass ich diesen Kauf mit dir auf Dito teilen möchte. Ich finde diese Uhr einfach einsame Spitze, da sie schlicht ist (kein Bling-Bling und Schnörkel und so), genau die für mein Handgelenk richtige Grösse aufweist und zu allem passt, was ich so trage. Ich finde, sie ist robust und tickt nicht laut (wer wie ich noch eine alte Swatch hat, weiss wovon ich spreche!) und ist sehr angenehm zu tragen.

 

 

Meine St. Andrews habe ich übrigens im tollsten Store Berlins gekauft. Ansonsten findest du diese online z.B. auf www.street-files.com oder auch vor Ort im Shop in Zürich (z.B. beim Gerolds Garten). Die Daniel Wellington Uhren gibts mittlerweile in verschiedensten Ausführungen und Grössen, so zum Beispiel die neue und etwas farbenfrohere Kollektion «Grace». Falls dir eine einzige Uhr zu langweilig erscheint, bietet dir der Daniel Wellington Onlineshop auch nur das Armband zum Auswechseln an.

Zu guter Letzt möchte ich noch auf den Daniel Wellington Instagramaccount hinweisen, den ich ganz grossartig finde, da dieser vor allem Bilder der eigenen Fangemeinde postet. Ein Brand zum Anfassen sozusagen. Daniel, du hast mich vollends überzeugt!

More from schneeve

Ein Hauch von Nichts: Nude Lippenstifte

Entweder Augen oder Lippen, so lautet das Einmaleins der Make-up-Devise. Ich bin...
Read More

7 Comments

  • Eine wirklich schöne Uhr die ihr da habt. Haben viele die ich kenne (genau diese Kombi mit dem braunen Lederband) und ich kann gut verstehen weshalb und wie es Dir / Euch geht. Wenn man sich ein ein Objekt verliebt, ist es schwierig das Ding aus dem Kopf zu kriegen… man träumt davon und die Freude bleibt (zum Glück!) auch noch lange nach dem Kauf. Und es symbolisiert eben ein Lebensabschnitt, ein Geschenk an sich selbst, ein Moment, eine Ära. Ich hab mir meine Uhr lange erträumt und nun ist sie ein Stückchen näher gerückt. Ist aber leider etwas teurer… wohl ähnlich, wie wenn man sich endlich die Céline Box Bag leisten tut 😉

    Wie auch immer: Ein Hoch auf diese schönen Dinge!

  • Gerne Aldo und Danke! 🙂
    Ja, ich finde schon. Sie ist so angenehm, dass ich oftmals gar nicht merke eine Uhr zu tragen. Klar, ist halt immer noch Glas und kann zu Bruch gehen, aber sie hält sicher einiges aus.

  • Hey! Daniel Wellington ist mein Favorit wenn wir von Uhrenmarken sprechen! Bei mir war es keine Liebe auf den ersten Blick. Ganz im Gegenteil, ich war am Anfang eher skeptisch. Ich fragte meine Freundinnen warum sie so viel Geld für eine so simple Uhr ausgeben? Und dann hat mir eine meiner Freundinnen ihre Armbanduhr von DW für zwei Tage ausgeborgt und ich habe selbst die Frage beantwortet. Genau weil die Uhr so schlicht und hochwertig ist, ist man bereit ein bisschen mehr Geld dafür auszugeben. Nach den zwei Tagen war ich in die Uhr und in die Marke verliebt. Da ich schon wusste, welches Modell mir am besten gefällt, habe ich eine DW Uhr von Ella Juwelen bestellt. Ich habe mich für die sogenannte Winchester Uhr von DW entschieden obwohl ich zugeben muss, dass ich die Lederarmbanduhren herrlich finde. Eine solche Uhr steht schon auf der Wunschliste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.