Fab

Fab 2016

My name is Fab. Verdoppelt gibt das FabFab, so ist es jedenfalls auf der Rückseite meiner Schuhe eingenäht. Weiss auf Schwarz.

Ich mag ja Wörter, aber noch lieber versinke ich in Fotos, verliere mich in Musikstücken, konzipiere bewegtes Bild und schätze monochromes, puristisches Design. Gegensätze vereinen und ziehen mich an: Kreatives Chaos trifft auf Struktur, Träumerin auf Realistin, Frohsinn auf Sarkasmus. Und ich irgendwo mittendrin statt nur dabei.

Mit Ditomag konservieren wir alles, was uns bewegt und wir nicht in eine Schachtel stecken können. Oder uns nicht leisten können. Oder sollten.

instagram.| pinterest.| twitter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.