Vorfreude auf Stockholm

Stockholm Vorfreude

Vorfreude ist die schönste Freude.

Ach, wie freue ich mich, ein paar Tage im hohen Norden mit der gesamten Dito-Crew zu verbringen! Und wir haben ordentlich etwas zu feiern: Da unter anderem bei Eve und auch unserem lieben Art Director moodwood der dritte runde Geburtstag vor der Türe steht, lassen wir die Korken in Stockholm so richtig knallen.

Über Airbnb haben sie eine tolle Penthouse-Wohnung in Södermalm gefunden und somit kann den wenigen Tagen in der schwedischen Hauptstadt nichts im Wege stehen.

Ich durfte Stockholm schon einmal während dem Midsommar erleben und erinnere mich gerne an das einzigartige Licht, welches die Stadt am Abend in einen goldenen Glanz versetzt und im Wasser wunderschöne Spiegelungen hervorgerufen hat. Ich freue mich auch auf die tollen Streetstyles und natürlich auf die vielen Geschäfte, welche den typischen nordischen und minimalistischen Stil verkaufen. Ich freue mich aber auch auf viele Tassen Filterkaffee und dazu mein liebstes Kanelbullar-Gebäck mit Kardamom.

Damit ich noch viele neue Sachen entdecke, habe ich mir den kleinen Inspirations-Guide von Liganova bestellt. Alle Inspirations-Guides von Liganova sind im handlichen Format zu erwerben und für mich ein echtes Sammlerstück. Von Berlin habe ich sogar jede einzelne Ausgabe.

Ich habe bereits in der Stockholm-Ausgabe geblättert und setze folgende Highlights jetzt schon auf meine To-Do Liste:

  • Kaffeeverket: Ich liebe gemütliche Cafés und hoffentlich kann ich dieses zu meiner «besuchenswert»-Liste hinzufügen. (Ich kenne bereits: Drop Coffee, Johann & Nyström, Snickerbacken)
  • Restaurant J: Diese Aussicht in Kombination mit diesen Liegen. Da muss ich hin.
  • Bistro Bar Bro: Bar, Restaurant und Kino vereint. Die japanisch inspirierten Snacks überzeugen sicherlich auch die vier anderen Mitreisenden.
  • Obschon ich in der Stadt mit dem besten Streetstyle sein werde, so sollte ich mich mit Shopping zurückhalten. Also auf ins wunderschöne Sturebadet!

Was ich auf jeden Fall zurück nach Zürich mitnehmen werde, ist eine riesige Ladung rundes Knäckebrot, denn die bei uns erhältlichen Alternativen von Ikea sind einfach nicht dieselben. Auch wenn ich dafür mein Handgepäck wie ein rohes Ei behandeln muss. Jetzt verstehst du wahrscheinlich auch, warum es bei uns in den nächsten Tagen hier etwas ruhiger sein wird. Instagram sei Dank, kannst du uns natürlich beim Kaffee-Schlürfen über die Schulter schauen.

Vi ses!

Written By
More from Fab

Pretty & Pure: Facials

Als ich die Tür hinter mir schliesse und die Sonne mir ins...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.