Weihnachtswünsche

Weihnachten

Das mit den Weihnachtsgeschenken ist ja immer so eine Sache. Fab hat es bereits hier beschrieben: das richtige Geschenk zu finden ist kein leichtes Unterfangen. Insbesondere wenn man dieses «Müssen» verspürt. Schliesslich gehört es ja zum guten Ton des Weihnachtsfestes, dass man einander beschenkt.

Ticktock ticktock, die Zeit läuft …

Ich hatte schon immer diesen Hang zum Perfektionismus, dass ein Geschenk bombastisch toll sein, sprachlos machen und dieses Glitzern in den Augen des Beschenkten hervorrufen soll. Daher übertreibe ich es dann meist mit der Anzahl oder dem Wert eines Geschenkes, um dann Anfang Januar feststellen zu müssen, dass ich mich nur noch von Reis ernähren kann. Ich. Unverbesserlich. Aber es macht auch einfach so verdammt Spass zu schenken, insbesondere wenn es lang gehegte Wünsche sind. Ob materiell oder immateriell, da urteile ich nicht. Schliesslich können auch materielle Güter einen emotionalen Wert innehaben. So zum Beispiel hab ich meiner Dito Hälfte Fab zum Geburtstag den Malaika Raiss Sweater geschenkt, der uns beide mit unserer Lieblingsstadt Berlin verbindet. Somit katapultiert uns der Pulli gemeinsam ins grosse B zurück.

Malaika Raiss

Da ich dieses Jahr Weihnachten ohne meine Mama feiern muss – sie verbringt die Feiertage in der Wärme – habe ich ihr mein Weihnachtsgeschenk bereits übergeben: eine Heissluftballonfahrt. Diesen Wunsch hatte sie nämlich vor ca. 2 Jahren mal so nebenbei geäussert und ich habe es mir glücklicherweise merken können, sodass wir diesem besonderen Erlebnis im kommenden Frühling nachgehen werden.

Und dann gibt es eigentlich nur noch einen Menschen, den ich beschenken möchte. Mann und ich, wir machen es uns aber einfach und schenken uns gegenseitig einen Kurztrip nach Wien. Kaffee trinken, Schlendern, Shoppen, Museumsbesuch und Wienerschnitzel essen. So unser Plan. Schliesslich haben wir somit beide etwas davon und besonders voneinander. Denn es ist so einfach: sich mal wieder Zeit für sich und für den anderen zu nehmen, das ist wohl wirklich das grösste Geschenk (wie kann es anders sein: Fab pflichtet mir bei).

Sich selbst beschenken, ja das geht auch. Und so kommt es, dass ich mich wie ein kleines Kind auf die paar Tage Nichtstun freue. Endlich den Stapel an Magazinen lesen, meine Lieblingsblogs durchforsten, in einem guten Buch schmökern, ausschlafen, Sport treiben, um danach genüsslich alle Kalorien in Form von Plätzchen gleich wieder aufzunehmen. Hach… ja die Weihnachtszeit hat eben sein Gutes, wenn man nicht von Fest zu Fest rennen muss.

Es gibt da allerdings einen materiellen Wunsch, den ich mir wohl zum Weihnachtsfest gleich selbst erfüllen möchte: die Polaroid SX-70 Kamera, die ich schon seit geraumer Zeit anhimmle. Erst noch im Sale… da muss ich wohl noch vor dem 24.12. zuschlagen.

Polaroid SX-70
Quelle: fotophilosophy.files.wordpress.com

Verlosung: 2x CHF 50 TWINT Guthaben

Klar, ich arbeite für TWINT, der Shopping- und Payment-App powered by PostFinance (Download für: iOS und Android). Und dies aus Überzeugung, schliesslich nutze ich das digitale Portemonnaie selbst und weiss seit einigen Monaten, wie praktisch es ist, kein grosses und dickes Portemonnaie mehr mit sich schleppen zu müssen. Damit bezahle ich bequem zum Beispiel im Coop an der Kasse, im kleinen Bio-Laden LOLA bei mir in der Lorraine oder auch online auf haar-shop.ch. Darüber hinaus schicke ich Fab auch ab und an Geld mit der integrierten P2P-Funktion, wenn sie mal wieder eine Dito Rechnung für uns beglichen hat. Easy!

Die App vereinfacht nicht nur dein Leben, TWINT erfüllt aktuell auch Weihnachtswünsche! Passend also zu meinem Beitrag, so kannst du jetzt in der #TWINTyourXMAS Aktion mitmachen und mit etwas Glück erfüllt dir TWINT deinen Wunsch. Mehr Infos unter: http://www.twint.ch/xmas

Auch wir möchten zwei Wünsche wahr werden lassen und verlosen unter allen Kommentaren hier und auf unserer Facebookseite 2 x CHF 50 TWINT Guthaben. Verrate uns dafür einfach deinen Weihnachtswunsch und schon nimmst du an der Verlosung teil. Wunsch ab! (Teilnahmeschluss ist der 13.12.2015 23:59 Uhr)

More from schneeve

Ein Hauch von Nichts: Nude Lippenstifte

Entweder Augen oder Lippen, so lautet das Einmaleins der Make-up-Devise. Ich bin...
Read More

3 Comments

  • Oh Wien, wie wunderbar! Eine tolle Stadt und der ideale Ort, um die bereits geübte Disziplin Plätzchen verputzen auf dem Naschmarkt zu intensivieren und in Nachbarsdisziplinen auszuweiten 🙂

    Ich wünsche mir dieses Jahr gleich mehrere Dinge: einen hübschen Füller (bzw. kennt ihr da empfehlenswerte Modelle?), eine bequeme aber glz schicke Muckihose für daheim, wasserdichte, warme Schuhe uuuund eine kleine Auszeit nur für mich und meinen ?

    HoHoHo & happy Adventszeit ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.